Nicht nur Eier und Hasen zu Ostern

(Foto: Thomas Reinhardt)


Vielfältiges Programm in den Osterferien, aktuelle tierische Neuzugänge und Jungtiere im Neunkircher Zoo

Neunkirchen, 16. April 2019 / C. Andres Nach den Eröffnungen des Steinkauz-Zentrums, der Pater David-Volieren und der Fossa-Anlage gibt es rund um Ostern wieder einiges im Zoo in der Kreisstadt Neunkirchen zu erleben und zu entdecken: 

Neunkircher ZooAkademie für Kinder – Natur- und Artschutz hautnah erleben

Zum ersten Mal startet diesem Jahr die von der Zoopädagogik neu gegründete Neunkircher ZooAkademie: 

Die Neunkircher ZooAkademie bietet für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahre ganz besondere Einblicke in den Neunkircher Zoo als wissenschaftlich geführtes Natur- und Artenschutzzentrum. 

Es gibt viele Details zu den im Neunkircher Zoo gehaltenen Tieren und deren Leben im Zoo und auch in der Natur, dabei fließen auch Berichte über Naturschutzbemühungen in Nah und Fern mit ein. Gerade für die Kinder kommen viele Anschauungsgegenstände vom Elefantenstoßzahn bis zur Schlangenhaut zum Einsatz, um die Tiere noch näher zu bringen und begreifbar zu machen, im wahrsten Sinne des Wortes. 

Tierbeschäftigung, das Steinkauz-Zentrum, Aktionen zu „Silent Forest – Stille Wälder“ zur gleichnamigen Kampagne des Europäischen Zoo- und Aquarienverbandes (EAZA), mit dem Thema der Singvogelkrise in Südostasien und vor unserer Haustür, sowie Elemente aus der Erlebnis- und Waldpädagogik und vieles mehr dürfen ebenso nicht fehlen.

In den Osterferien gibt es vorerst zwei Termine der Neunkircher ZooAkademie am Mittwoch, 24. April 2019, und Donnerstag, 25. April 2019. Sie beginnt jeweils um 10:00 Uhr und endet nach vier Stunden um 14:00 Uhr. Treffpunkt ist bereits um 9:45 Uhr am Haupteingang. 

Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf fünfzehn Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahre begrenzt. 

Eine Voranmeldung telefonisch unter 06821 91 36 33 oder per E-Mail an info@neunkircherzoo.de erforderlich. 

Eine Teilnahme von größeren Gruppen ist an dieser Veranstaltung nicht möglich. Die Kinder sollten ohne Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen und es ist eine vor Start der Neunkircher ZooAkademie erhältliche vorgedruckte Elternerlaubnis bzw. Einverständniserklärung auszufüllen; ohne diese ist eine Teilnahme nicht möglich. Verpflegung für einen kleinen Imbiss zwischendurch sind mitzubringen, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind von Vorteil. 

Diese neuen zoopädagogischen Programme kosten jeweils nur den Eintrittspreis und werden vom Verein zur Förderung des Neunkircher Zoos – Zoo Verein e.V. gesponsert, unterstützt durch eine großzügige Spende der Sparkasse Neunkirchen.

Osterhase zu Gast

Zusätzlich ist am Ostersonntag, 21. April, der Osterhase wieder mit tatkräftiger Unterstützung des Kinderkarnevalsvereins Hoppeditz aus Neunkirchen zu Gast und verteilt in der Zeit von 11.00 – 13.00 Uhr Ostereier an die kleinen und großen Besucher, solange der Vorrat reicht. 

Auf tierischer Visite

Im Neunkircher Zoo leben über 500 Tiere in über 120 Arten. Da kann es vorkommen, dass der Orang-Utan auch mal Zahnschmerzen hat oder Tiere zur Prophylaxe geimpft werden müssen. Zu diesem großen Themenfeld der Zootiermedizin findet im Zoo in der Kreisstadt Neunkirchen am Samstag, den 27. April 2019, ab 13.00 Uhr eine öffentliche Führung statt. Bei der ungefähr anderthalbstündigen Entdeckungstour mit Zootierarzt Mark Alexander Eichelmann werden kleine und große Patienten besucht und es gibt spannende Hintergrundgeschichten. Als weitere Besonderheit und Höhepunkt gehört das Blasrohr schießen für alle Beteiligten dazu.

Für alle interessierten Besucher ist um 13.00 Uhr Treffpunkt am Haupteingang des Neunkircher Zoos. 

Eine Voranmeldung telefonisch unter 06821 91 36 33 oder per E-Mail an info@neunkircherzoo.de erforderlich.

Diese öffentliche Führung kostet nur den Eintrittspreis und wird vom Verein zur Förderung des Neunkircher Zoos – Zoo Verein e.V. gesponsert, unterstützt durch eine großzügige Spende der Sparkasse Neunkirchen

Aktuelle tierische Neuzugänge und Jungtiere

Aktuell gibt es als Empfangskomitee im Neunkircher Zoo dreifachen Nachwuchs bei den Ouessantschafen, der kleinsten Schafrasse der Welt, zu entdecken. Die Chinasittiche haben bereits Küken, die sich aber noch gut versteckt für einige Wochen mit ihrer Mutter in der Nisthöhle aufhalten. Auch bei den Vietnam-Sikahirschen tummeln sich die ersten Jungtiere. Auch der besondere Känguru-Kindergarten mit dem weißen Nachwuchs von unserem sehr bekannten Albino-Bennett-Känguru FLÖCKCHEN sorgt für spannende Momente.

In der Zoofalknerei Neunkirchen gibt es neben dem neuen Steinkauz-Zentrum auch die ersten wenige Tage alten Jungeulen und –greifvögel in verschiedenen Arten bei schönem Wetter zu entdecken.

Die beiden Fossas SOLANO und CAVALLA, sowie die neu zugezogenen Rotsteißkakadus erwarten ebenso den Besuch von zahlreichen kleinen und großen Besuchern.

Die Besucher können sich auch täglich um 14:00 Uhr auf Rüssellänge mit den Elefanten begeben und diese zusammen mit den Tierpflegern füttern. Ebenso findet um 10:30 und 15:00 Uhr die kommentierte Schaufütterung der Seehunde statt. Greifvögel und Eulen gibt es in der Zoofalknerei täglich um 11:00 und 15:30 Uhr in der Flugvorführung oder im Falknergespräch ganz aus der Nähe zu bestaunen und weitere begleitete Tierfütterungen finden ebenso statt.

Der Neunkircher Zoo hat auch über die Feiertage täglich von 8:30 – 18:00 Uhr geöffnet; Kassenschluss und letzter Einlass sind um 17:00 Uhr. 

Mehr erfahren auch unter www.neunkircherzoo.de und auf der facebook-Fanpage des Neunkircher Zoos.

Autor: Christian Andres, web: neunkircherzoo.de