Halloweentage in der Zoofalknerei im Neunkircher Zoo

Der Kappengeier. (Foto: Zoofalknerei Neunkirchen)

Neunkirchen, 28. Oktober 2019 / C. Andres In der Zoofalknerei im Neunkircher Zoo wird es traditionell wieder richtig gruselig: an den Nachmittagen von Donnerstag, 31. Oktober 2019, bis Sonntag, 3. November 2019, ab 13:00 Uhr werden zu dem auch in Deutschland immer beliebter werdenden Halloween verschiedene Aktionen für kleine und große Besucher geboten: 

Es gibt es mehrere kleine unentgeltliche Spielstationen wie z.B. Hufeisenwerfen, Tauziehen und Bogenschießen. Außerdem werden kleinere Bastelaktionen, Kinderschminken sowie Kürbisschnitzen (gegen Unkostenbeitrag) angeboten.

Für das leibliche Wohl ist am Grill und mit Dibbelabbes, solange der Vorrat reicht, gesorgt; außerdem wird die Möglichkeit bestehen sich selbst ein Stockbrot zu machen, sowie diverse Snacks wie Gehirnpudding, Fingerfood, die klassische Blutbowle und Geisterbowle sind im Angebot.

Der gruselige Spinnenwald direkt an der Zoofalknerei lädt zu einer Entdeckungstour ein.

Die „Jäger der Nacht“, die Eulen und Greifvögel, stehen bei der kommentierten Flugvorführung um 11:00 Uhr ganz im Zeichen von Halloween. Die Nachmittagsvorführungen entfallen an den Halloweentagen wegen der anderen Programmpunkte allerdings.

Am späteren Nachmittag des 31. Oktober und 3. November 2019 haben die Kasbruch Hexen ebenfalls ihren Besuch angekündigt.

Als Besonderheit haben an den Halloweentagen alle passend verkleideten Kinder freien Eintritt.

Diese Veranstaltung kostet keinen zusätzlichen Eintritt; Kassenschluss und letzter Einlass sind am 31. Oktober bis 17:00 Uhr, vom 1. bis 3. November 2019 bis 16:00 Uhr an der Hauptkasse in der Zoostraße 25.

Mehr erfahren Sie unter www.neunkircherzoo.de und auf der facebook-Fanpage des Neunkircher Zoos

Autor: Christian Andres, web: neunkircherzoo.de