Baumwipfelpfad Saarschleife zu sehen

Baumwipfelpfad Saarschleife zu sehen. (Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH)

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Jetzt schreibt der Baumwipfelpfad Saarschleife Geschichte! Derzeit ist die interaktive Virtual Reality-Installation des Baumwipfelpfades Saarschleife, die von der Tourismus Zentrale Saarland (TZS) zur Verfügung gestellt wurde, in der großen Sonderausstellung „Wanderland. Eine Reise durch die Geschichte des Wanderns“ im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zu sehen. Mit dieser Installation wurde auf Tourismusmessen im Zuge der Destinations-Marketingstrategie der TZS für das Wandern im Saarland geworben. Die neue Technik ermöglicht Messebesuchern mittels einem 360-Grad-Videos den Baumwipfelpfad zu erkunden und den beeindruckenden Blick auf die Saarschleife zu erleben. 

Von den Ausstellungsmachern in Nürnberg wurde die Installation Baumwipfelpfad Saarschleife als besonders Beispiel für die Entwicklung neuer digitaler Technologien ausgewäht. Der real erlebte Wander-Raum wird hier durch einen virtuellen Raum ersetzt. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Virtual Reality-Installation des Baumwipfelpfades Saarschleife in der Ausstellung „Wanderland“ des Germanischen Nationalmuseums die neuen Entwicklungen, die unseren Alltag prägen, stellvertretend repräsentiert“, so Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der TZS. Die Ausstellung „Wanderland“ ist noch bis zum 28.4.2019 zu sehen.

Wandern ist beliebt wie nie. Nahezu 40 Millionen Menschen genießen hierzulande Natur, Bewegung und Erholung an der frischen Luft. Wandern ist heute eine überaus beliebte Freizeitbeschäftigung mit steigender Tendenz.

Autor: Susanne Renk, web: wandern.saarland